Heizölpreise auf Talfahrt - Rohölpreis bricht 10 % ein

03.03.09 • 09:47 Uhr • HeizOel24 News

Ausgelöst von neuen negativen Wirtschaftsdaten aus den USA hat der Markt die Hoffnung auf eine rasche Konjunkturerholung neuerlich begraben. Der amerikanische Versicherungskonzern AIG offenbarte am Montagmorgen den größten Quartalsverlust der Börsengeschichte und zog den gesamten Aktienmarkt mit in die Tiefe. Besonders Banken und Versicherungswerte brachen weiter ein. Die heftigen Kurseinbrüche an den Aktienbörsen in New York, Frankfurt und Tokio übertrugen sich im Handelsverlauf auch auf die Rohstoffmärkte. Vor allem Öl brach im zweistelligen Prozentbereich ein. Die Barrelpreise für Rohöl fielen zwischenzeitlich um mehr als 4 $. Auch heute Morgen können sich die Notierungen kaum erholen und der für die Heizölpreise maßgebliche Börsenwert "Gasöl" fällt weiter. In London kostet eine Tonne Gasöl zur Lieferung im März aktuell 360 $. Das sind über 40 $ weniger als noch am Freitag letzter Woche. Zumindest der DAX kann sich leicht erholen, doch der Börsenausblick ist nun wieder eindeutig negativ. Kaum ein Marktteilnehmer ist bei den aktuellen Konjunkturaussichten noch bereit Aktien zu kaufen und Öl wird angeboten wie sauer Bier.

In Deutschland können Heizölverbraucher heute stark von der Konjunkturmisere profitieren. Die Heizölpreise fallen bundesweit in Größenordnungen von über 2 € pro 100 Liter. Eine 3000-Liter Partie wird damit gut 60 € billiger und kostet fast 900 € weniger als vor einem Jahr. Wann das Ende der Abwärtsspirale erreicht ist, ist nun wieder offen. Kunden sollte aber nicht darauf hoffen, dass der Ölpreis ins Bodenlose fällt und den niedrigen Ölpreis nutzen, um die Tanks zu füllen. Gut dran ist dabei besonders der, der ausreichend große Tanks hat, um einen mehrjährigen Vorrat anzulegen.

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (159 l) der Sorte Brent kostet in London aktuell rund 42,20 $, Gasöl ca. 360 $ / t
Aktuelle Heizölpreise in Deutschland ca. - 2,20 € / 100 l gegenüber gestern.
Euro/US Dollar: ca. 1,259 (leichter)
4-Wochen-Prognose Rohöl: Ölpreis mit uneinheitlicher Tendenz. Schwankung zwischen 35 und 50 $ je Barrel erwartet
4-Wochen-Prognose Heizöl: Heizölpreis bleibt auf tiefem Niveau.
alle Angaben ohne Gewähr

HeizOel24-Tipp: Negative Konjunkturerwartungen haben den Ölpreis erneut einbrechen lassen. Die Heizölpreise in Deutschland markieren ein neues Jahrestief.
www.heizoel24.ch - 03.03.2009
107,15 CHF
Veränderung
+0,09 %
zum Vortag
107,15 CHF
/100l
Prognose
+0,89 %
zu morgen
Ø CH CHF/100l bei 3.000l | 19.01.2022, 17:14
Nordseeöl 88,77
$/Barrel +0,23%
Gasöl 775,25
$/Tonne -0,16%
USD/CHF 0,9161
CHF -0,05%
US-Rohöl 87,21
$/Barrel +0,75%
Börsendaten
Dienstag
03.03.2009
09:47 Uhr
Schluss Vortag
02.03.2009
Veränderung
zum Vortag
Heizölpreis
Dienstag
03.03.2009
09:47 Uhr
Schluss Vortag
02.03.2009
Veränderung
zum Vortag
Ø 100l Preis bei 3.000l
Heizölpreis: Aufwärtstrend verliert kurzzeitig an Fahrt
19.01.22 • 10:40 Uhr • Fabian Radant
Im Vortagesvergleich stiegen die Heizölpreise um durchschnittlich 0,1 Cent bzw. Rappen. Die OPEC+ konnten ihre selbstgesetzten Förderquotenerhöhungen auch im Dezember 2021 nicht komplett umsetzen. Durch eine Explosion an der Kirkuk-Ceyhan-Pipeline sind die irakischen Ölexporte nach Europa eingeschränkt. Mit ihrem gestrigen Monatsbericht hat die OPEC bei den Heizölpreisen Weiterlesen
Aufwärtstrend beim Heizölpreis setzt sich fort
18.01.22 • 10:27 Uhr • Fabian Radant
Im Vortagesvergleich stieg der Heizölpreis in der D-A-CH-Region um durchschnittlich 0,9 Cent bzw. Rappen pro Liter Heizöl. Konflikte in der Ukraine und den VEA treiben den Heizölpreis nach oben. Ausbleibende Erfolge bei den Verhandlungen zum Atomabkommen zwischen dem Iran und den USA lassen ein Freiwerden von iranischem Öl auf dem Weltmarkt unwahrscheinlich werden. Die Ölpreise Weiterlesen

Pressekontakt

Oliver Klapschus
Geschäftsführer
+49(0)30 7017120
Newsarchiv
Haben Sie Fragen?
gern beraten wir Sie persönlich
Mo-Fr 8-18 Uhr
+49(0)30 70171230
4.83 / 5.00
883 Bewertungen