Heizöl Lieferung

Heizöl- günstig ins Wochenende

Die Ölpreise sind seit Donnerstagabend wieder am Fallen. Am Freitagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 51,43 US-Dollar. Heizölkunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz können durchschnittlich mit einem Cent bzw. Rappen je Liter weniger rechnen als am Donnerstag.

Während die US Ölbestandsdaten DOE für einen kurzeitigen Preisanstieg sorgten, kommen jetzt Zweifel an der Durchsetzung des Kürzungsabkommens der OPEC hoch. Trotz der Produktionskürzungen förderte das Kartell im Juli, 32,87 Mio. B/T. Hauptsächlich werden Libyen und Nigeria für den Anstieg verantwortlich gemacht, aber auch andere Länder hatten ihre Produktion gesteigert. Sollte das Abkommen zur Kürzung der Produktionsmenge im kommenden Jahr auslaufen, könnten wir mit einer zusätzlichen Ölförderung der OPEC um über 1 Mio. B/T rechnen. Das ergäbe eine Gesamtproduktion von 34 Mio. B/T.

Auch wenn die Rohölbestände zurückgehen, rechnet selbst die OPEC im kommenden Jahr weiter mit einer Überversorgung. Die schwachen Aktienmärkte werden als Mitursache für den späten Abverkauf an den Ölbörsen genannt.

Der US- Dollar hat nach Bekanntgabe der eher schwach ausfallenden Konjunkturdaten etwas abgebaut. Weiterhin ist die Nordkorea-Krise ein aktuelles Thema an den Börsen. Sollte es tatsächlich zu einer militärischen Auseinandersetzung kommen, würde dies die Risikoaversion am Markt erhöhen. In solchen Phasen wird Öl eher gekauft, da die Transportwege gefährdet sein könnten und auch der Verbrauch von Treibstoffen wächst.

Die ersten Bundesländer kommen aus den Ferien zurück und der Gedanke an den kommenden Herbst kommt näher. Momentan ist die Heizölnachfrage der Jahreszeit entsprechend schwach. Die Zahl der Marktbeobachter bleibt allerdings hoch. Spätestens Ende August nach den Sommerferien ist mit einer durchgreifenden Marktbelebung zu rechnen. - ah

HeizOel24-Tipp: Heizölpreise beobachten und sparen! Nutzen Sie die geballte Macht des Internets und behalten Sie den Ölpreistrend im Auge. Mobil, per App oder ganz klassisch am PC. HeizOel24 11.08.2017

Börsendaten:
  Freitag 11.08.2017 - 11:53 Uhr Schluss Vortag 10.08.2017 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
51,54 $
pro Barrel
51,83 $
pro Barrel
-0,56%
Gasöl 478,50 $
pro Tonne
482,50 $
pro Tonne
-0,83%
Euro/Dollar 1,1753 $ 1,1770 $ -0,14%
(konstant)
USD/CHF 0,9616 CHF 0,9621 CHF -0,05%
(konstant)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 11.08.2017 - 11:53 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 52,34 € 53,41 € -2,01%
Österreich 63,18 € 64,26 € -1,68%
Schweiz 74,36 CHF 75,33 CHF -1,29%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
leicht fallend leicht fallend
alle Angaben ohne Gewähr
Unruhe auf dem Heizölmarkt

Heizölpreis: Gute Tage - schlechte Tage

weiterlesen
Heizung Thermostat

Heizölnachfrage: Starker August zeichnet sich ab

weiterlesen
Driving Season

Heizölpreise gehen leicht höher ins Wochenende

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer