Heizölpreise

Heizölpreise aktuell für die Schweiz

Ø CH
100l 19.05.24
107,52 CHF
0,00% zum Vortag
Joey Kelly
Trusted Shops Logo
4,74 sehr gut
DISQ ntv Gesamtsieger Preisportale für Heizöl 2023 DtGV Testsieger Die Welt Service Champion 2023 Bild.de Empfehlung

Die Heizölpreis Entwicklung

CHF/3.000l
CHF/100l
Nachfrage

News und Ölmarkt

Heizölpreise steigen leicht
17.05.24 • 10:05 Uhr • Fabian Radant
Der Preissprung vor dem Wochenende wird hauptsächlich durch die jüngsten chinesischen Wirtschaftsdaten ausgelöst. Laut diesen wuchs der Industriesektor unerwartet stark, vor allem der Bausektor sorgt allerding für Einschränkungen des Aufwärtspotentials. Zusätzlich wüten Waldbrände in Kanadas Hauptölförderregion und der Ölmarkt preist entsprechende Risikoprämien ein.Der Euro sank im Vergleich zum gestrigen Weiterlesen

Vom Ölpreis zum Heizölpreis

84,00 $
pro Barrel
0,00 %
seitwärts
765,00 $
pro Tonne
0,00 %
seitwärts
USD/CHF
0,9085 CHF
 
0,00 %
seitwärts
80,00 $
pro Barrel
0,00 %
seitwärts
Veränderung
0,00 %
zum Vortag
107,52 CHF
/100l
Prognose
-
zu morgen
Börsenwerte vom 19.05.2024, 12:24

Heizölpreise FAQ's

Wie voll ist mein Heizöltank?

Füllstandsinfo/ -warnung
Du kennst deinen Füllstand und wirst rechtzeitig informiert.
Ø Verbrauch/Reichweite
Aktueller Heizölverbrauch und Reichweitenberechnung.
iOS

Heizöl kaufen oder warten?

Profitieren Sie von der Schwarmintelligenz und folgen Sie dem Trend. Tausende Verbraucher-Meinungen liefern ein gutes Bild, ob Heizöl teuer oder günstig ist.

Abstimmung

Kaufen 9% oder Warten 91%
Kaufen 9% oder Warten 91%

Ölpreis, Verbrauch und Heizungen - diskutieren Sie mit!

Wie lautet Ihre Heizölpreisprognose, welche Heizung gut und welcher Verbrauch ist angemessen? Verbraucher sind Experten und die größte Heizöl-Community gibt Tipps.

Jonas W.
gekauft für 98,28€ 2500 Liter. Besser wirds vielleicht nicht mehr
vor 4 Minuten
Antworten Melden
uwe k.
abwarten... Preis fällt
um 12:02 Uhr
Antworten Melden 1 1
Heike K.
Es wird steigen Super
um 09:15 Uhr
Antworten Melden 3 10
Heri H.
Ölpreis schon Monate kaum Bewegung müsste doch jetzt fallen kaum Abnahme Lager voll usw.
um 08:28 Uhr
Antworten Melden 6 5
Jesko K.
Die Berechnung bzw Anzeige des "Durchschnitt Kaufpreis" ist so gut wie nutzlos. Statt Summe aller Bestellsummen geteilt durch Summe der Liter wird doch glatt die Summe der Literpreise der einzelnen Bestellungen geteilt durch Anzahl Bestellungen berechnet. LoL.
um 06:09 Uhr
Antworten Melden 1 5
Orkan T.
Letztes Jahr im Mai war der Preis, wenn ich mich noch richtig erinnere knapp unter 90 Cent. Danach ist er wieder gestiegen und nicht mehr gesunken. Ich persönlich gehe davon aus, das es dieses Mal nicht anders sein wird und werde daher bestellen.
18.05.24 20:58 Uhr
Antworten Melden 13 4
Uwe K.würde kaufen
- wie man es macht ist es eh verkehrt... Habe vor drei Wochen bestellt und der Preis ist heute noch genau so.
18.05.24 16:31 Uhr
Antworten Melden 9 3
1 weitere Antworten anzeigen
Matthias S.
Ich habe bei Hoyer 2500 Liter für 89,50 Euro bestellt. Plz 37412
18.05.24 14:49 Uhr
Antworten Melden 7 6
2 weitere Antworten anzeigen
Ingeborg G.würde kaufen
Ich habe 2300l bestellt für 98,71/100l PLZ 37181 ich glaube nicht das es noch viel billiger wird.
18.05.24 12:12 Uhr
Antworten Melden 8 11
Hartmut W.würde kaufen
Sind wieder Träumer unterwegs
17.05.24 23:48 Uhr
Antworten Melden 11 19
1 weitere Antworten anzeigen

Heizölpreise im Vergleich zum Vortag

Kanton 19.05.2024 18.05.2024 Differenz
Aargau - - -
Appenzell Innerrhoden - - -
Appenzell Ausserrhoden - - -
Bern - - -
Basel-Land - - -
Basel-Stadt - - -
Freiburg - - -
Genf - - -
Glarus - - -
Graubünden - - -
Jura - - -
Luzern - - -
Neuenburg - - -
Nidwalden - - -
Obwalden - - -
St. Gallen - - -
Schaffhausen - - -
Solothurn - - -
Schwyz - - -
Thurgau - - -
Tessin - - -
Uri - - -
Waadt - - -
Wallis - - -
Zug - - -
Zürich - - -
Ø 100l Preis bei 3.000l

HeizOel24 Logo
Marktbarometer

Preisniveau von heute im Vergleich zum durchschnittlichen Preisniveau der letzten 12 Monate für 3.000 Liter.

Heizölpreise Wochenschau

DOE-Lagerbestände vom 26.04.2024

(Daten für die 17. KW 2024 in Mio. Barrel)
  Bestand zur Vorwoche zum Vorjahr
Rohöl 457,0 -2,5 -10,6
Heizöl/Diesel 116,4 +0,0 +10,1
Benzin 227,8 -0,2 +9,4
Cushing* 34,9 -0,4 -0,5
Raffinerie-
auslastung
90,4% +1,8 -1,6

*) Cushing in Oklahoma ist zentrales Andienungslager für Ölkontrakte der New Yorker Rohstoffbörse Nymex.

Marktreaktion: erfolgreiche ukrainische Drohnenangriffe auf russische Ölinfrastruktur |  Waffenstillstandsverhandlungen zwischen Israel und der Hamas mit mäßigen Erfolgsausichten, während Israel Bodenoffensive in Rafah vorbereitet | OPEC+ verlängert Zusatzkürzungen für Q2 2024 | Fed senkt Zinsen möglicherweise weniger und später als erwartet

Heizölpreis auf Seitwärtskurs

Die Waffenstillstandsverhandlungen zwischen Israel und der Hamas kamen zum erliegen und die Kampfhandlungen intensivieren sich wieder. In den USA sanken die Rohölbestände zwei Wochen in Folge und die Raffinerieauslastung steigt wieder, allerdings liegt die Benzinnachfrage kurz vor der Fahrsaison spürbar unter dem saisonalen Durchschnitt. Die neusten chinesischen Wirtschaftsdaten zeigen ein überraschend starkes Industriewachstum, aber auch einen schwächelnden Einzelhandel und strauchelnden Bausektor.

Die Waffenstillstandsverhandlungen zwischen Israel und der Hamas drohnen zu scheitern. Hintergrund sind die weiterhin unvereinbaren Ziele. Die Hamas will einige wenige israelische Geiseln gegen viele Palästinenser in israelischer Haft und einen zeitlich unbegrenzten Waffenstillstand tauschen. Israel wiederum will dem Geiseltausch maximale gegen einen zeitlich begrenzten Waffenstillstand zustimmen und verfolgt weiterhin das ziel die Hamas vollständig zu zerschlagen.

Die Rohölbestände der USA fielen die zweite Woche in Folge und wecken damit im Ölmarkt die Hoffnung auf eine erstarkende Nachfrage des größten Ölkonsumenten der Welt. Allerdings liegt die Benzinnachfrage weiterhin deutlich unter den saisonal üblichen Werten vor der Fahrsaison und auch die Raffinerieauslastung liegt unter den Vorjahreswerten. Damit ist fraglich, ob die Ölnachfrage in den USA signifikant steigen wird.

China, der größte Ölimporteur der Welt, veröffentlichte seine neusten Wirtschaftsdaten für den April 2024. Im Vorjahresvergleich wuchs die Industrie deutlich stärker als vom Markt erwartet. Getrieben wird das Wachstum vorallem durch den Außenhandel. Im inneren wuchs der Einzelhandel nur minimal und die Baubranche strauchelt weiter stark, so dass es fraglich bleibt, ob die chinesische ölnachfrage in absehbarer zeit spürbar steigen wird.

Wissenswertes zum Thema Heizölkauf

✓ Heizöl kaufen - günstig und sicher

Schnell und einfach sparen bei der Ölbestellung: Von Basel über Bern bis Zürich und Schaffhausen. Der Heizöl-Preisvergleich berechnet fortlaufend die günstigsten Heizölpreise für die gesamte Schweiz. HeizOel24 vergleicht in Sekunden die Angebote von über 500 Heizölhändlern aus der gesamten DACH-Region - darunter ca. ein Dutzend Unternehmen aus der Schweiz - und ermittelt den günstigsten Anbieter für Ihren Bedarf. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und die benötigte Menge in den Preisrechner ein und rufen Sie die tagesaktuellen Heizölpreise der verfügbaren Händler ab.

Anschließend wählen Sie Ihren Lieblingshändler aus der angezeigten Ergebnisliste. Das günstigste Angebot steht ganz oben. Zuverlässig, transparent und fair! Auch Sonderwünsche wie Liefertermin, Bezahlart, erforderliche Schlauchlänge, Fahrzeuggröße und Heizölsorte fließen in die Berechnung ein. Natürlich gibt es als zeitgemäße Ergänzung auch klimaneutrale Angebote. Die CO2-Emissionen des Heizöls werden in diesem Fall bereits beim Kauf über Klimazertifikate kompensiert.

Die angezeigten Preise im Heizölrechner von HeizOel24 ändern sich fortlaufend. Grund dafür sind neben den Börsenschwankungen die Kalkulationsänderungen der Heizölhändler, die sich bei den Heizölpreisen auf der Plattform unterbieten. Für den Kaufabschluss gilt immer der angezeigte Heizölpreis zum Zeitpunkt der Bestellung als verbindlich vereinbart. Dieser Preis gilt bis zur Lieferung!

Um saisonale Schwankungen und Tendenzen zu erkennen, sollten Kunden bei ihrer Kaufentscheidung auch die Heizölpreise im Chartbild berücksichtigen. Die Auswahl gibt Ihnen dabei die Möglichkeit, die Heizölpreisentwicklung sowohl auf regionaler als auch nationaler Ebene zu verfolgen.

✓ Ölpreis - Tendenz und Prognose

Um einen günstigen Kaufzeitpunkt für Heizöl abzupassen, ist regelmäßige Marktbeobachtung wichtig.

Welcher Preistrend herrscht an der Börse vor? Geht die Tendenz beim Öl nach oben oder nach unten?

Was heute an der Börse geschieht, wirkt sich bereits am nächsten Tag auf den Heizölpreis aus. Damit ist der Markt für Heizöl viel schnelllebiger, aber auch interessanter als der Markt für Strom oder Gas. Der Kunde entscheidet aktiv, wann er kauft und hat damit direkten Einfluss auf die Heizkosten des nächsten Winters.

Der aktuelle Trend der Ölpreise am Weltmarkt ist ein wichtiger Anhaltspunkt für Besitzer einer Ölheizung. Um die Heizölpreisentwicklung zu antizipieren empfiehlt es sich, die Börsenkurse für Rohöl, Gasöl und Euro/Dollar im Chartbild regelmäßig zu beobachten.

Weiterhin sollte man sich mit der Prognose befassen. Je langfristiger, desto unsicherer wird diese. Während die automatisch berechnete Heizölpreis Prognose für den nächsten Werktag noch relativ zuverlässig eintritt, haben auf lange Sicht selbst Experten Probleme, die Ölpreisentwicklung richtig einzuschätzen. Neben der Analyse von Marktdaten zu Angebot und Nachfrage macht für eine langfristige Preisprognose auch ein Blick auf das Chartbild Sinn. Häufig ist hier auf den ersten Blick eine Tendenz sichtbar.

Heizölpreise im Internet vergleichen

Die Heizölpreise folgen unmittelbar dem Ölpreis an der Börse und sind zudem von der Kalkulation der einzelnen Händler abhängig. Sie bewegen sich mehrmals täglich.

Regelmäßiges Vergleichen und Beobachten sollte deshalb zum Pflichtprogramm für preisbewusste Ölheizungsbesitzer gehören. Damit die "Pflicht" nicht zur Belastung wird, sondern schnell erledigt ist und Sparen richtig Spaß macht, gibt es HeizOel24!

Zusätzlich zum aktiven Preisvergleich über den Heizölrechner gibt außerdem die Möglichkeit, sich über kostenlose Preisabos oder einen individuell einstellbaren Preisalarm informieren zu lassen. Bei Unterschreitung Ihres hinterlegten Schwellenwerts wird Ihnen eine E-Mail oder wahlweise auch ein Push-Nachricht aufs Smartphone geschickt. Dieses Informationsangebot ist natürlich kostenlos und unverbindlich.

Kunden, mit genauen Preisvorstellungen, die direkt kaufen möchten, sobald ein Händler zum "Wunschpreis" liefert, können über MeinPreis ein limitiertes Kaufgesuch hinterlegen. MeinPreis - die Limit-Order für Heizöl

Heizölpreise vergleichen und beobachten ist also kein Hobby, sondern allen Verbrauchern zu empfehlen, die preiswert Heizöl kaufen möchten!

✓ Bildung der Heizölpreise in der Schweiz

Heizölpreise sind Tagespreise, die in Abhängigkeit zur Rohstoffbörse schwanken.

Weitere Einflussfaktoren sind die regionale Nachfrage, die Wetterentwicklung, die Preispolitik des Mineralölhandels sowie die Mineralöl- und Mehrwertsteuer. Besonders in Zeiten hoher Nachfrage hat auch die Nachversorgung der Raffinerien und landesweit verteilter Großtanklager Einfluss auf die Preise. Es ist nicht nur wichtig, dass insgesamt genug Öl da ist, sondern, dass es auch regional verfügbar ist, wo es vom Heizölhandel gebraucht wird.

Wichtigster europäischer Hafen für die Löschung der Öltanker ist Rotterdam. Von hier aus werden besonders die Gebiete am Rhein, bis hinauf nach Basel versorgt. Die letzte Raffinerie der Schweiz steht in Cressier und produziert ca. 25 Prozent des schweizerischen Beadarfs an Benzin, Kerosin und natürlich Diesel und Heizöl. Der Rest des wird über Produkt-Importe aus den Nachbarländern abgedeckt. Das benötigte Rohöl für Cressier wird über die SPSE-Pipeline von der französischen Mittelmeerküste angelieferten. Übrigens: Dieselpreise finden Sie bei HeizOel24.ch in einer separaten Auflistung.

Haben Sie Fragen?
gern beraten wir Sie persönlich
Mo-Fr 8-18 Uhr
031 520 800 9
4.74 / 5.00
1.137 Bewertungen