Grundstimmung lässt weiter hoffen

An der Börse sieht es momentan gut aus, für weiter fallende Rohölkurse. Allerdings zeigen sich die Kursbewegungen mit jedem weiteren Schritt nach unten zunehmend nervös. Die Volatilität im Intraday-Handel nimmt leicht zu (innerhalb eines Handelstages werden die Kursausschläge größer).

Im Wochenrückblick zeigen sich Heizöl auf dem deutschen Markt mit einer Seitwärtsbewegung. Der Preisverfall des Rohöls wird nur zum Teil nachvollzogen. Ein schwächelnder Euro und der bevorstehende Winter stützen die Heizölpreise.

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (Sorte Brent) kostet in London aktuell rund 55,00 $. Heizölpreise in Deutschland ca. - 0,30 € / 100 l gegenüber gestern. Euro/US Dollar: ca. 1,169 (leichter)

HeizOel24-Tip:
Ein ausreichend gefüllter Tank schafft Versorgungssicherheit für die beginnende Heizperiode.
alle Angaben ohne Gewähr

Öl- und Heizölmarkt starten ruhig in die Berichtswoche

weiterlesen
Heizung Thermostat

Heizöl, Erdgas, CO2 und Klimaschutz - Gedanken zum Freitag

weiterlesen
Öltanker im Wellengang

Schlechte Nachrichten - Ölpreis springt an

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer