Mildes Wetter -- milde Preise

Die Börsenentwicklung über das Wochenende zeigt sich ruhig. Nachdem der Ölpreis am Freitag im Tagesverlauf nochmals deutlich nachgegeben hatte, starten die Rohölkurse leicht fester in die neue Woche. Heizöl auf dem deutschen Markt kann noch von der Freitagsbewegung profitieren und wird heute noch etwas billiger erwartet.

An sonsten ist der mittelfristige Abwärtstrend weiterhin intakt, was grundsätzlich Hoffnung auf weiter fallende Notierungen macht. Die heimische Wetterentwicklung wir aber zunehmend wichtiger. Nachdem es bisher fast den ganzen Herbst zu mild war, sind ab Mitte der Woche deutlich kältere Temperaturen vorhergesagt. Noch ist die Nachfrage nach Heizöl eher gering, mit Beginn einer winterlichen Witterungsperiode kann sich dies jedoch rasch ändern. Steigende Lieferfristen und Preise wären die Folge.

Börsendaten:
Ein Barrel Rohöl (Sorte Brent) kostet in London aktuell rund 55,30 $. Heizölpreise in Deutschland ca. - 0,15 € / 100 l gegenüber Freitag. Euro/US Dollar: ca. 1,175 (fester)

HeizOel24-Tip:
Ein ausreichend gefüllter Tank schafft Versorgungssicherheit für die beginnende Heizperiode.
alle Angaben ohne Gewähr

Öl- und Heizölmarkt starten ruhig in die Berichtswoche

weiterlesen
Heizung Thermostat

Heizöl, Erdgas, CO2 und Klimaschutz - Gedanken zum Freitag

weiterlesen
Öltanker im Wellengang

Schlechte Nachrichten - Ölpreis springt an

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer