Bohrinsel Meer

Heizölpreis bleibt stabil

Die sich im preissteigernden und preissenkenden Sinn gegenseitig aushebelnden internationalen Entwicklungen sorgen aktuell für einen Heizölpreis wie am Vortag in der D-A-CH-Region. Der DOE-Bericht gibt keinen Richtungsimpuls für den Rohölpreis. Die OPEC+ spekulieren über eine Reaktion auf die Freigabe von Teilen der strategischen Reserven einiger Länder.

Heute gibt es noch keine klaren Richtungsimpulse für den Rohöl- und damit Heizölpreis. Die gestrige Freigabe von Teilen der strategischen Reserven mehrerer Länder blieb zwar hinter den Erwartungen des Marktes zurück und hatte damit sogar eher einen preissteigernden Effekt, allerdings reagiert die OPEC+ bereits darauf. Sie gibt an, dass sie erwarten, dass der für nächstes Jahr erwartete Überschuss auf Angebotsseiten durch diese Aktion noch größer ausfallen könnte. Saudi-Arabien und Russland, zwei der wichtigsten Rohölproduzenten im Bündnis, schlossen deshalb nicht aus die geplanten Angebotssteigerungen ggf. zeitweise auszusetzen.

Der gestrige Bericht des US-amerikanischen Department of Energy (DOE) konnte auch keine klaren Impulse geben. Einerseits stiegen auch im Bericht des DOE entgegen der Erwartungen des Marktes die Rohölbestände der USA, auf der anderen Seite ist die Nachfrage nach Destillaten, zu denen auch Heizöl gehört, höher als erwartet.

Da es aktuell ein gemischtes Umfeld an Einflüssen für den Heizölpreis gibt, warten die Marktteilnehmer nun auf das auf den 01.12.2021 vorverlegte Meeting der OPEC+ um die tatsächliche Reaktion des Bündnisses auf die erfolgte koordinierte Freigabe der strategischen Reserven einiger Länder zu erfahren. Sollte eine Reaktion ausbleiben, könnte dies die Preise noch drücken.

In der D-A-CH-Region tut sich preislich im Durchschnitt nichts. Im Vergleich zum Vortag sind in allen drei Ländern die Preise stabil geblieben. Auch im Bereich der Nachfrage viel die gestrige Preissteigerung nicht ins Gewicht und diese bewegt sich im Schnitt der letzten Wochen. -fr-

HeizOel24-Tipp: Alle praktischen Informationen rund um Heizöl gibt es in der HeizOel24 App. Z. B. können Sie über die Chatfunktion und das Stimmungsbarometer erkennen, ob die Mehrzahl Ihrer Mitheizölinteressenten es vorzieht aktuell zu kaufen oder noch abwartet, um ein Schnäppchen zu ergattern. Außerdem können Sie sich Preisalarme einstellen, die Sie beim Erreichen Ihres Wunschpreises informieren oder direkt Heizöl jederzeit und bequem von überall bestellen. Diese und viele weitere Funktionen finden Sie in der HeizOel24 App. HeizOel24 25.11.2021

Börsendaten:
  Donnerstag 25.11.2021 - 11:00 Uhr Schluss Vortag 24.11.2021 Veränderung zum Vortag
Rohöl
Brent Crude
81,94 $
pro Barrel
81,97 $
pro Barrel
-0,04%
Gasöl 688,00 $
pro Tonne
687,50 $
pro Tonne
+0,07%
Euro/Dollar 1,1223 $ 1,1211 $ +0,11%
(konstant)
USD/CHF 0,9336 CHF 0,9361 CHF -0,27%
(etwas schwächer)
Heizölpreis Ø 100 Liter Heute 25.11.2021 - 11:00 Uhr Gestern   Veränderung zum Vortag
Deutschland 85,20 € 85,16 € +0,05%
Österreich 87,42 € 87,44 € -0,02%
Schweiz 107,65 CHF 107,65 CHF 0,00%
4-Wochen-Prognose
Rohöl Heizöl
leicht steigend konstant
alle Angaben ohne Gewähr
ungewisse Kursentwicklung der Heizölpreise

Heizölpreis steigt leicht im Zuge des OPEC+ Meetings

weiterlesen
Scheich in Wüste

Heizölpreis auf weiterhin auf Seitwärtskurs in Erwartung des OPEC+ Meetings

weiterlesen
Preis im Vergleich zum Vorjahr

Heizölpreis auf wackligem Seitwärtstrend

weiterlesen

Pressekontakt

+49 (0)30 701 712 0
Oliver Klapschus
Geschäftsführer